Mein Garten – Gestalt und Lage

Neues Wohnhaus mir Doppelstabmattenzaun
Baum mit Doppelstabmattenzaun

Meist ist die Nähe zum Arbeitsplatz und zu Verwandten der Grund dafür, dass wir leben, wo wir leben. Eine freundliche Umgebung kann der Ausschlag sein, wenn wir den Wohnort wechseln. Bei der Übernahme eines Gartens wird meist nur etwas über die Größe ausgesagt, vielleicht noch mit Bungalow oder ohne. Meist muss man das übernehmen, was der frühere Eigentümer angepflanzt bzw. angebaut hat. So auch den Gartenzaun, vielleicht den Maschendrahtzaun. Manchmal auch  den Doppelstabmattenzaun. Oder man fängt ganz von vorn an, wenn man selbst ein neues Haus gebaut hat. Sie treffen dann die Entscheidung zum Maschendrahtzaun. Oder es wird ein Doppelstabmattenzaun.  Der Bauplatz mit Bauschutt bietet schon viele Gestaltungsmöglichkeiten. Die Höhenunterschiede innerhalb des Grundstückes, daraus sich ergebene Ausblicke oder auch die Form des Nachbarbaums, können für die Gesamtplanung von Bedeutung sein. Der Wirkung ihres Gartenzaunes, ob nun ein Maschendrahtzaun oder der Doppelstabmattenzaun, ist auch mit zu beachten.

Doppelstabmattenzaun und der Charakter von Ihrem Garten

Natürlich beeinflusst auch die vorhandene Bodenart den Charakter Ihres Gartens. Bestimmte Pflanzen wachsen auf saurem Boden gut, andere gedeihen besser auf kalkhaltigen  oder alkalischen Böden. Den Abschluß sollte immer ein stabiler Zaun bilden. Viele setzen den beliebten Maschendrahtzaun. Andere stellen lieber einen Doppelstabmattenzaun. Die Vorteile vom Doppelstabmattenzaun liegen auf der Hand. Das der Doppelstabmattenzaun aber etwas teurer ist, hat sich herumgesprochen. Wenn man aber davon ausgeht, dass der Doppelstabmattenzaun vielleicht 10, 20 oder 30 Jahre, vielicht auch länger stehen wird, dann ist eine solche Investition in den Doppelstabmattenzaun schon wieder interessant.

Allein die Zusammensetzung eines Bodens ist entscheidend, ob er sich schnell erwärmt und somit das Wachstum im Frühjahr fördert. Durch die Dichte kann der Boder aber auch länger kalt bleiben und damit das Wachstum der Pflanzen hinauszögern. Sehr oft findet man bei neuen Standorten nur eine dünne Schicht Mutterboden über einer Lehmschicht. So können Sie auch entlang vom Maschendrahtzaun eine Hecke setzen. Sie können die Pflanzungen aber auch am Doppelstabmattenzaun vornehmen.

Der Standort des Hauses ist von immenser Bedeutung bei der Gestaltung des Gartens. Natürlich schließen die Gestaltung mit einem Doppelstabmattenzaun hervorragend ab. Als ideale Lage gilt die Öffnung nach Südwesten. Damit ist der volle Genuss langer Sommertage garantiert. Eine Hausfront Richtung Süden hat einen schattigen, nach Norden ausgerichteten Garten. Da viele Anpflanzungen Schatten benötigen, ist es dann notwendig, die Terrasse in Abstand zum Haus anzulegen, falls man in der Sonne sitzen möchte. Zu beachten ist natürlich dann auch, dass die Sitzecke nun nicht in direkter Nähe vom Doppelstabmattenzaun mit Sichtschutz angelegt wird. Einfach um die Verschattungen durch den Doppelstabmattenzaun mit Sichtschutz zu vermeiden. Das gilt aber auch für den Maschendrahtzaun.

Maschendrahtzaun – Abgrenzung innerhalb vom Garten

Sehr gern nutzen Gartenbesitzer den Maschendraht auch  Maschendrahtzaun, um auf dem Grundstück bestimmte Bereiche mit Maschendraht bzw. Maschendrahtzaun abzutrennen. Das kann eine Spielecke für die Kinder sein oder man setzt den Maschendraht oder Maschendrahtzaun um Haustiere, wie Hühner oder Kaninchen zu halten. Wer zusätzlich an einem Sichtschutz interessiert ist, sollte sich dann für den Doppelstabmattenzaun entscheiden, denn beim Doppelstabmattenzaun kann sehr  einfach und effizient der Sichtschutz angebracht werden. Ein Sichtschutz am Maschendrahtzaun ist natürlich ebenfalls möglich.

Maschendrahtzaun – Historisches

Wer sich mit dem Thema Maschendrahtzaun oder Maschendraht beschäftigt, wird vielleicht früher oder später die Frage stellen: Wo kommt der Maschendrahtzaun oder Maschendraht überhaupt her? Wer hat den Maschendrahtzaun oder Maschendraht erfunden? Da ist es sehr praktisch, wenn man „das Internet befragen“ kann zu Maschendrahtzaun oder Maschendraht. Es gibt eine Vielzahl von Beiträgen zum Thema Maschendrahtzaun oder Maschendraht. Nachfolgend eine Erklärung zur Geschichte Maschendrahtzaun oder Maschendraht:

Den Maschendrahtzaun oder Maschendraht gibt es eigentlich schon sehr lange. Der Maschendraht oder Maschendrahtzaun wurde in der 2. Hälfe des 19. Jahrhunderts erfunden. Anfangs gab es mehre Varianten, so auch den Stacheldrahtzaun. In der Literatur werden mehrere Erfindern genannt. Im Zusammenhang mit dem Maschendraht oder Maschendrahtzaun sind auch die sogenannten Weidekriege im Wilden Westen der USA legendär. Hier ist besonders der verwendete Stacheldraht, mit dem die Ländereien umzäunt waren, häufig Anlass für Auseinandersetzungen zwischen Viehzüchtern und Siedlern. Der uns heute bekannten Maschendrahtzaun oder Maschendraht wird seit Anfang des 20. Jahrhunderts angeboten. Später kam dann der Doppelstabmattenzaun hinzu. Der Doppelstabmattenzaun hat den Maschendrahtzaun in vielen Bereichen abgelöst. Den Maschendrahtzaun aber nun völlig durch den Doppelstabmattenzaun ablösen zu wollen, ist nicht möglich, allein schon aus Kostengründen.

Der Entscheidung: Maschendrahtzaun – Doppelstabmattenzaun ist nicht einfach. Holen sie sich professionelle Beratung. Unter Doppelstabmattenzaun finden Sie weitere Informationen zum Thema Doppelstabmattenzaun.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s