Hecken Pflanzen und pflegen am Maschendrahtzaun

Doppelstabmattenzaun-mit-Hecke
Doppelstabmattenzaun

Eine Hecke kann als Ergänzung vom Maschendrahtzaun, Doppelstabmattenzaun oder anderem Gartenzaun zur Grundstücksbegrenzung angepflanzt werden. Hecken am Maschendrahtzaun eignen sich auch bestens als Sicht-, Wind- und auch Lärmschutz. Eine Hecke an einem Doppelstabmattenzaun spendet Schatten und ist wichtig für das ökologische Gleichgewicht. Wollen Sie an Ihrem Maschendrahtzaun oder Doppelstabmattenzaun eine Hecke anpflanzen, sind die Lage und Größe des Gartens, auch die gesetzlich vorgeschriebenen Abstände zum Nachbargrundstück, auch Standort Ansprüche der Pflanzen sowie deren Wuchsform und auch die Wuchshöhe zu beachten. Falls der Maschendrahtzaun oder Doppelstabmattenzaun schon vorhanden ist, bedenken Sie, dass durch die Hecke bzw.  durch die Bepflanzung der Maschendrahtzaun oder Doppelstabmattenzaun vollständig zuwachsen wird.

 

Der richtige Zeitpunkt zur Pflanzung der Hecke am Doppelstabmattenzaun

Doppelstabmattenzaun-mit-Hecke-mit-BepflanzungDer richtige Zeitpunkt für die Pflanzung der Hecke am Maschendrahtzaun ist der Frühherbst. Beachten Sie auch den Pflanzabstand zu anderen Pflanzen in der Nähe zum Doppelstabmattenzaun. Der Abstand zum Maschendrahtzaun oder Doppelstabmattenzaun sollte so gewählt werden, dass der Maschendrahtzaun oder Doppelstabmattenzaun für Reparaturen noch erreichbar ist. Je nach Art und Höhe der Jungpflanzen, werden i.d.R. 1 – 5 Pflanzen je Meter angepflanzt. Dabei wird unterschieden zwischen locker und frei wachsende 1 – 2 Pflanzen je Meter, handelt es sich um Nadelgehölze, dann 2 – 3 Stück je Meter, bei Formhecken sind es 3 – 5 Pflanzen pro Meter. Auch hier wieder der Hinweis bei einem vorhandenen Maschendrahtzaun oder Doppelstabmattenzaun, dass der Abstand zum Maschendrahtzaun gut gewählt wird, vor allem da die Hecke am Doppelstabmattenzaun regelmäßig gewässert werden muss , besonders im Sommer. Ihr Zaun, ob nun Maschendrahtzaun oder Doppelstabmattenzaun, sollte durch die Aufweichung nicht an Standfestigkeit verlieren. Denn es wäre ja schade, wenn der Maschendrahtzaun umfällt.

Hecke als Sichtschutz am Maschendrahtzaun

Vor der Pflanzung am Maschendrahtzaun müssen die Gewächse gut gewässert werden. Pflanzen ohne Ballen und auch Pflanzen im Container werden über Nacht in Wasser gestellt. Bitte beachten Sie auch, dass Gehölze nur so tief gepflanzt, wie sie bereits gestanden haben. Das erkennt man an der braunen Verfärbung des Wurzelhalses. Versuchen Sie sich vorzustellen, wie die Hecke in einigen Jahren an ihrem Maschendrahtzaun oder Doppelstabmattenzaun aussehen wird und beachten Sie das beim Pflanzen.

Es wird empfohlen, dass die Pflanzlöcher die 1,5 bis  2- fache Größe vom Wurzelwerk bzw. vom Ballen oder dem Container der Pflanze haben sollten. Dabei wieder den Abstand zum Maschendrahtzaun oder Doppelstabmattenzaun beachten. Nicht das bei ihren Ausgrabungen, der Maschendrahtzaun oder Doppelstabmattenzaun an Standfestigkeit verliert. Bei Formhecken heben Sie einfach einen Pflanzgraben aus. Die Maße sollten bei einer Breite von 50 cm und einer Tiefe von 30 cm liegen.

Natürlicher Sichtschutz am Doppelstabmattenzaun

Doppelstabmattenzaun-mit-Sichtschutz-ohne-pflanzenWenn in ihren Garten mit dem Maschendrahtzaun schwere Böden vorkommen, sollte der Grund der Pflanzlöcher, auch vom Pflanzgraben, mindestens eine Spatentiefe gelockert werden. Zur Verbesserung der Bodenqualität bringen Sie noch Kompost mit ein.  Die Erfahrung mit der Bodenqualität wird ihnen noch vom Setzen der Pfosten vom Maschendrahtzaun oder Doppelstabmattenzaun in Erinnerung sein. Jetzt werden die Pflanzen aus dem Container genommen und eingepflanzt. Bei Pflanzen mit einem Erdballen werden diese komplett mit dem Wurzeltuch in den Boden eingesetzt. Das Wurzeltuch wird nach dem Einsetzen aufgeschnitten. Jetzt noch die Pflanzen ausrichten, auch am Maschendrahtzaun oder Doppelstabmattenzaun. Dann den Aushub wieder einbringen und gut fest treten. Jetzt noch gut wässern. Fertig. Die Pflanzung an ihrem Maschendrahtzaun oder am Doppelstabmattenzaun steht.

Pflege der Laubgehölze am Maschendrahtzaun

Der einjährige Trieb nach der Pflanzung ist auf die Hälfte der gelieferten Höhe zu schneiden. Nach dem Pflanzen bringen Sie auf dem Pflanzstreifen eine Schicht Rindenmulch auf. Dieser dient als Verdunstungs- und auch Unkrautschutz. Die Laubgehölze werden i.d.R. zweimal im Jahr geschnitten. Das ist im Juni und dann im August/September. Dabei ist es dann von Vorteil, wenn man die Laubgehölze nicht zu dicht am Maschendrahtzaun und dem Doppelstabmattenzaun gepflanzt hat.

Pflege der Nadelgehölze am Doppelstabmattenzaun

Ihre Nadelgehölze am Maschendrahtzaun sollten Sie nur einmal im Jahr schneiden. Am besten im Mai, gleich nach dem Austrieb. Es werden grundsätzlich nur die einjährigen Trieb verschnitten. Um ein dichtes und auch schönes Wachstum zu garantieren, sollten die Hecken immer trapezförmig geschnitten werden. Das sieht dann auch sehr schön an ihrem Maschendrahtzaun und auch Doppelstabmattenzaun aus. In besonders trockenen Sommern ist die Hecke am Maschendrahtzaun immer gut zu wässern. Von März bis August ist auch das Düngen mit einem Volldünger angesagt. Bei Nadelgehölzen am Doppelstabmattenzaun verwenden Sie zusätzlich Bittersalz, um die Gewächse am Doppelstabmattenzaun vor Braunfäule zu schützen. Eine gesunde Bepflanzung an Maschendrahtzaun, Doppelstabmattenzaun oder anderen Gartenzaun sieht immer gut aus und spricht für den Eigentümer. Den Doppelstabmattenzaun können Sie zusätzlich noch mit einem Sichtschutz versehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s